Springe zu: Navigation | Inhalt | Aktuelle Themen

Hier ist der RÜGANER ANZEIGER online!

Unsere komplette wochenaktuelle online-Ausgabe können Sie hinter diesem Link unter www.media-mv.de einsehen.

Auf dieser Seite stehen Ihnen zudem die Ansprechpartner für private und gewerbliche Anzeigen sowie für den Kleinanzeigenmarkt online zur Verfügung (Kontakt/Mediadaten). Ihre Kleinanzeige können Sie online aufgeben.

In unserem Archiv finden Sie Beiträge seit dem online-Start des OSTSEE ANZEIGER – Der Rüganer im Jahr 2004. Zudem finden Sie hier auch das Archiv der ehemaligen Wochenzeitung Der Rüganer aus den Jahren 1996 bis 2004.

Viel Spaß beim Lesen, Ihr Team des OSTSEE ANZEIGER – Der Rüganer!



Tagesaktuelle Nachrichten von der Insel

07.07. Diebstahl eines Bootstrailers

Glowe (DR). Am 4. Juli wurde bei den Beamten des Polizeireviers Sassnitz eine Anzeige wegen Diebstals eines Bootstrailers Am Königshörn in Glowe erstattet.Demnach haben bisher unbekannte Täter in der Zeit vom 01.07.2016, ca. 18:00 Uhr bis zum 04.07.2016, etwa 11:00 Uhr von dem Parkplatz am Hafen von Glowe einen Trailer mit Boot samt Motor gestohlen. Der oder die Täter entwendeten den ca. sechs Meter langen Trailer, auf dem sich ein 5,80 m langes Aluminium-Motorboot der Marke Silver Shark CC befand, offenbar unbemerkt. Der Schaden wird auf eine Höhe von etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise von Zeugen. Wer hat in der o.g. Zeit Beobachtungen zu Personen- oder Fahrzeugbewegungen gemacht? Angaben dazu werden im Polizeirevier Sassnitz unter der Telefonnummer 038392 / 3070 entgegengenommen.

05.07. B196 zwischen Baabe und Sellin wieder frei

Ostseebad Sellin (DR). Der Streckenausbau auf der B196 zwischen dem Knoten am Kleinbahnhof Sellin (Kreisverkehr) und der Einmündung Ruth-Bahls-Straße in Richtung Baabe ist beendet. Am Freitag letzter Woche wurden die Vollsperrung und damit die Umleitung durch die Selliner „Siedlung am Wald“ aufgehoben, so dass der Verkehr auf der neuen Fahrbahn fahren kann. Darüber informiert Ralf Sendrowski, Leiter des Straßenbauamtes Stralsund, als ausführende Planungs- und Baubehörde in einer der Redaktion vorliegenden Mitteilung. Die Vollsperrung war damit ein Tag länger aktiv, als ursprünglich vorgesehen, wie es weiter heißt. So konnten die letzten Erd- und Markierungsarbeiten noch zügig bis zum Freitagnachmittag zu Ende gebracht werden. Damit wurde gewährleistet, dass jetzt noch notwendige, kleinere Restarbeiten ohne weitere halbseitige Sperrungen erledigt werden können und somit der Verkehr nicht behindert wird, gibt sich der Leiter des Straßenbauamtes zufrieden. Die Baumaßnahme liegt nach seinen Worten im kalkulierten Zeit- und Kostenrahmen.

15.06. Verkehrsunfall mit einer getöteten Person

Bergen/Lietzow (DR). Am 14.Juni, um 19:49 Uhr, ereignete sich auf der B 96, ca. 2 km vor dem Ortseingang Lietzow, aus Richtung Bergen kommend, ein schwerer Verkehrsunfall. Der 53 jährige Fahrzeugführer eines PKW Toyota kam aus ungeklärter Ursache mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Straßenbaum. Dabei wurde er so stark verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Zur Unfallaufnahme wurde die B 96 für zwei Stunden voll gesperrt. Ein Sachverständiger der DEKRA war vor Ort im Einsatz. Im Einsatz befanden sich auch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Ralswiek und Bergen. Am PKW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 9.500 Euro. Am Straßenbaum entstand ein Schaden von 500 Euro.

09.06. Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen

Binz (DR). Am 09.06.2016, gegen 10:35 Uhr, ereignete sich auf der L 29 nahe des Bahnübergangs Binz ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen.Der 50-jährige Fahrer eines Pkw Mini befuhr die Dollahner Straße und wollte hinter dem Bahnübergang nach links in Richtung Binz auf die L 29 abbiegen. Beim Einbiegen auf die L 29 übersah der Mini-Fahrer aus Binz offenbar die in Richtung Prora fahrende 63-jährige VW-Fahrerin aus Göhren. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, die nicht mehr fahrbereit sind. Zwei weitere Insassen im VW (81 und 84 Jahre alt) wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und von einer Rettungswagenbesatzung ärztlich versorgt.Der entstandene Schaden wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

02.06. Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Sassnitz (DR). Am 2.Juni, gegen 06:50 Uhr, ereignete sich im Rügener Ring in Sassnitz ein Verkehrsunfall, in dessen Folge ein sechsjähriges Kind verletzt wurde.Eine 27-jährige Frau aus Sassnitz befuhr mit einem Pkw Citroen den Rügener Ring in Richtung Bahnhof Lancken. Auf Höhe der Einmündung zur Brunnenstraße kam plötzlich ein Mädchen auf die Straße gelaufen. Die Citroen-Fahrerin konnte trotz eines Ausweichmanövers einen seitlichen Zusammenstoß mit der Sechsjährigen nicht verhindern. Das Kind wurde bei dem Unfall verletzt und zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus nach Bergen gebracht. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt. An dem Pkw ist ein Schaden von ca. 500 Euro entstanden.

31.05. Brand in einer ehemaligen Sporthalle

Sassnitz (DR). Am 30.05.2016, gegen 07:00 Uhr, erhielten die Beamten des Polizeireviers Sassnitz die Information, dass es in der ehemaligen Sassnitzer Sporthalle in der Hiddenseer Straße zu einem Brand kam. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen brach das Feuer auf bzw. in dem Holzfußboden der Sporthalle aus. Es wurde eine Fläche von ca. 5 Quadratmetern beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Sassnitz löschte den Brand. Es entstand geringer Sachschaden. Die Brandursache ist bisher unklar. Eine Brandstiftung durch unbekannte Personen kann nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

30.05. Verkehrsbehinderungen wegen Prüfung der Ziegelgrabenbrücke

Stralsund/Rügen (DR). An der Ziegelgrabenbrücke (Landkreis Vorpommern-Rügen) wird von Dienstag (31.05.2016) bis Donnerstag (02.06.2016) von 08.00 bis 18.45 Uhr eine routinemäßige Brückenprüfung stattfinden. Die Prüfungen werden jeweils bei halbseitiger Sperrung mit einem Untersichtgerät durchgeführt. Fahrzeuge aus beiden Richtungen werden über die jeweils freie Fahrspur geführt. Überbreite Fahrzeuge könnten jeweils beim Umsetzen die Prüfstelle passieren. Eine Abstimmung mit den Verkehrsbehörden sollte vorab erfolgen. Für einen Prüfschritt könnte am Donnerstag (02.06.2016) eine kurzzeitige Vollsperrung erforderlich werden. Der Verkehrsfunk wird kurzfristig informiert. Autofahrer aus Richtung Stralsund nach Rügen und umgekehrt werden gebeten, die Rügenbrücke zu nutzen.

26.05. Proteste bei AfD-Landesparteitag erwartet

Ostseebad Binz (DR). Das Bündnis „Rügen für alle“ ruft anlässlich des geplanten AfD-Parteitags zu einer Kundgebung am kommenden Sonnabend, 28. Mai, in Binz auf. Unter dem Motto „Die Menschenwürde ist ohne Alternative!“ soll gegen die AfD protestiert werden, informiert Karin Breitenfeldt vom Bündnis in einer entsprechenden Mitteilung. „Statt konkreter Lösungen für gesellschaftliche Probleme anzubieten, versucht die Partei mit rechtspopulistischen Positionen Wähler zu mobilisieren und möchte damit im Landtagswahlkampf in MV stärkste Partei werden“, so Breitenfeldt weiter. Interessierte Teilnehmer sind an diesem Tag ab 10 Uhr in der Proraer Straße zum friedlichen Protest willkommen. Und auch DIE LINKE Vorpommern-Rügen macht mobil gegen die AfD! „Wir werden den Delegierten durch unsere friedliche Präsenz mitteilen, was wir von ihrer Alternative halten“, so Matthias Schmeißer, Geschäftsführer des LINKE-Kreisverbandes.

25.05. Neue Bürgermeisterin für Trent gewählt

Trent (gü). Kirsten Wiktor (parteilos) ist neue Bürgermeisterin der Gemeinde! Für die bisher amtierende Bürgermeisterin votierten am letzten Sonntag 229 Einwohner während der nötig gewordenen Bürgermeisterwahl. Auf ihren Gegenkandidaten Gunther Krüger (parteilos) entfielen 165 Stimmen. Der bisherige Bürgermeister Jan Müller (parteilos) trat im Dezember letzten Jahres von seinem Amt zurück. Die erste Stellvertreterin Wiktor übernahm daraufhin.

18.05. Heidefläche auf Hiddensee in Brand geraten

Hiddensee (DR). Am 18.05.2016, gegen 10:30 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle der Polizei in Neubrandenburg die Mitteilung über den Brand einer Heidefläche auf Hiddensee. In der Nähe eines Hauses in der Dünenheide südlich von Vitte war ein Feuer ausgebrochen. Es waren ca. 500 Quadratmeter Heideland in Brand geraten. Durch den Einsatz der Feuerwehren aus Vitte, Kloster und Neuendorf konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein ca. 20 Meter entferntes Haus verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen und prüft, ob der Brand möglicherweise durch noch nicht abgekühlte Asche ausgelöst worden ist.

11.05. Mitfahrer eines Reisebusses verhindert Schlimmeres

Trent (DR). Am Vormittag des 11. Mai kam es auf der L 30 zwischen den Ortschaften Kluis und Trent zu einem Unglücksfall. Ein Reisebus eines nordrhein-westfälischen Unternehmens befuhr gegen 09:45 Uhr die L 30 aus Richtung Kluis in Richtung Trent. Plötzlich erlitt die 58-jährige Fahrerin aus Nordrhein-Westfalen offenbar einen Herzinfarkt und konnte auf Grund dessen den Bus nicht mehr steuern. Ein aufmerksamer Mitfahrer griff beherzt ein und stoppte den Bus. Allerdings verletzte sich der 74-jährige Helfer an der Frontscheibe leicht, ohne ärztlich behandelt werden zu müssen. Eine anwesende Ärztin versuchte noch, die Fahrerin des Busses zu reanimieren. Die hinzugerufene Notärztin konnte allerdings nur noch den Tod feststellen. Die Frontscheibe des Busses wurde durch einen Riss beschädigt, was eine Weiterfahrt der unverletzten Reisegäste in einem anderen Bus erforderlich machte. Der Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

11.05. TV-Tipp zum Sonntag!

Bergen auf Rgen (DR). Schon vor einhundert Jahren zog Hiddensee die Badegste magisch an. Heute verbringen Tausende ihren Urlaub oder kommen als Tagestouristen auf die kleine Ostseeinsel. Fast jeder war schon mal dort und meint die Insel zu kennen. Und doch gibt es immer wieder Neues und berraschendes zu entdecken. Im Inselhauptort Vitte hat das Asta-Nielsen-Haus nun seine Tren fr Besucher geffnet. Im ehemaligen Ferienhaus des dnischen Stummfilmstars leben zwischen den Originalmbeln die 1920er Jahre und die Zeiten der Knstlerkolonie wieder auf. Reizvoll ist die Landschaft von Hiddensee im Frhling. Auf einer Wanderung mit einem Ranger zum Alten Bessin zeigt sich die Vogelwelt der Insel. Und die Kraft der Kstendynamik. Denn noch immer verndert Hiddensee seine Gestalt, verliert an der einen Stelle Land und gewinnt an der anderen dazu. Krzlich wurden die Fahrrinnen ausgebaggert und der Sand vor den Strnden wieder aufgesplt. Zur Freude der Einheimischen und ihrer Besucher gibt es jetzt einen breiteren Traumstrand auf Hiddensee. Moderatorin Sibylle Rothe entdeckt die Insel ganz klassisch per Fahrrad und wirft auch den Blick auf das andere Ufer. Direkt gegenber, auf der anderen Boddenseite, liegen die Insel Ummanz und Westrgen. Auch dort gibt es neue touristische Angebote, vor allem fr die Urlauber, die dem Trubel der groen Inselbder entfliehen wollen. Neues von Hiddensee und Rgen. Zu sehen am Sonntag, 15. Mai, um 15.15 Uhr im NDR Fernsehen.

Weitere Tickermeldungen

Das Wetter auf der Insel

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wettervorhersage Bergen
Aktuelles Wetter aufwww.wetter.de


Das Titelthema vom 13. Juli 2016

Ausschuss soll Prora-Verkauf begleiten

Kreistag bildet zeitweiliges Gremium zur Unterstützung der Landkreisverwaltung

Stralsund/Prora (gü). Jetzt greift der Kreistag Vorpommern-Rügen politisch in den Verkauf des Blockes V in Prora ein! Am Montag dieser Woche verständigten sich die Mitglieder des Kreistages einstimmig darauf, dass ein zeitweilig beratender Ausschuss unter dem Namen „Vorbereitungen zum Verkauf Block V in Prora“ eingesetzt wird. Der Antrag zur Bildung des Ausschusses wurde von der CDU-Fraktion in den Kreistag eingebracht.

Dem Ausschuss werden insgesamt neun Mitglieder angehören. Die Zusammensetzung sieht hierbei fünf Kreistagsmitglieder sowie vier sachkundige Einwohner vor. Als Kreistagsmitglieder sind Gisela Lemke, Burkhard Lenz und Holger Kliewe (alle CDU) sowie Karin Breitenfeldt (Die Linke) und Kristine Kasten (SPD) in den Ausschuss gewählt worden. Als sachkundige Einwohner werden Lutz Herzberg, Dr. Gerd Albrecht, Uwe Dalski und Michael Philippen im Ausschuss mitarbeiten.

Andreas Kuhn, Fraktionsführer der CDU im Kreistag, zur Begründung: „Der Ausschuss begleitet die Vorbereitungen zum Verkauf des unsanierten Teilgrundstückes des Blockes V in Prora. Er berät über die Interessensbekundungen von Investoren zum Kauf der Liegenschaft und er widmet sich den Anliegen der beiden vor Ort ansässigen kulturhistorischen Vereinen (Prora-Zentrum e.V. und Dokumentationszentrum Prora e.V. - Anm. d. Red.). Zugleich begleitet er die Anpassung des Erbbaurechtsvertrages.“ Der Ausschuss soll, soweit die Voraussetzungen dafür vorliegen, in öffentlicher Sitzung tagen.

Der Kreistag hatte während seiner Mai-Sitzung nach hitziger Debatte dem Verkaufsersuchen der Verwaltung für den Teil des Blockes V neben der Jugendherberge mehrheitlich zugestimmt.

Weiter Lesen: "Ausschuss soll Prora-Verkauf begleiten"

OSTSEE ANZEIGER
DER RÜGANER
erscheint jeweils mittwochs in einer Trägerauflage von 37.000 Stück.

Rüganer Anzeiger Titelblatt