Springe zu: Navigation | Inhalt | Aktuelle Themen

Hier ist der RÜGANER ANZEIGER online!

Unsere komplette wochenaktuelle online-Ausgabe können Sie hinter diesem Link unter www.media-mv.de einsehen.

Auf dieser Seite stehen Ihnen zudem die Ansprechpartner für private und gewerbliche Anzeigen sowie für den Kleinanzeigenmarkt online zur Verfügung (Kontakt/Mediadaten). Ihre Kleinanzeige können Sie online aufgeben.

In unserem Archiv finden Sie Beiträge seit dem online-Start des OSTSEE ANZEIGER – Der Rüganer im Jahr 2004. Zudem finden Sie hier auch das Archiv der ehemaligen Wochenzeitung Der Rüganer aus den Jahren 1996 bis 2004.

Viel Spaß beim Lesen, Ihr Team des OSTSEE ANZEIGER – Der Rüganer!



Tagesaktuelle Nachrichten von der Insel

24.08. Auseinandersetzung zwischen Autofahrern

Güttin (DR). Am 23.08.2015, kurz nach 12:00 Uhr, fuhr der 25-jährige Fahrer eines Pkw VW aus Bergen hinter anderen Fahrzeugen über Kubbelkow in Richtung Güttin. Auf der K 11 überholte der Bergener dann mehrere Fahrzeuge und ordnete sich vor einem Pkw KIA wieder rechts ein. In Güttin fuhr der 35-jährige KIA-Fahrer aus Dresden auf Höhe einer Verkehrsinsel auf der Gegenfahrbahn an dem Bergener vorbei und scherte vor dem VW wieder ein. Wenig später hielt der KIA-Fahrer an. Beide Fahrzeugführer stiegen aus. Es kam zu einem Wortgefecht und einem Gerangel zwischen dem Bergener und dem Dresdener. Als der KIA-Fahrer wieder einstieg, stellte sich der 25-Jährige seitlich vor das Fahrzeug. Beim Losfahren streifte der 35-Jährige den Bergener mit der rechten Fahrzeugseite, woraufhin dieser stürzte und sich Schürfwunden zuzog. Der VW-Fahrer fuhr dem KIA hinterher und informierte die Polizei. Die Beamten des Polizeihauptreviers Bergen konnten den Pkw KIA in Rothenkirchen stoppen. Der VW-Fahrer war ebenfalls nach Rothenkirchen gefahren. Die Kriminalpolizei in Bergen ermittelt nun wegen Nötigung, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Körperverletzung und bittet unter der Telefonnummer 03838/8100 um Hinweise von Zeugen. Die Polizei ruft alle Verkehrsteilnehmer gerade bei stockendem Verkehr durch Staus dazu auf, Ruhe zu bewahren und sich nicht durch das Verhalten einzelner Verkehrsteilnehmer provozieren zu lassen.

20.08. Polizei ergreift 24-Jährigen nach Schüssen

Prora (DR). Am 19. August, gegen 13:45 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle der Polizei in Neubrandenburg die Information, dass im Bereich einer Ruine in der Nähe der Jugendherberge in Prora Schüsse gefallen sind.Mehrere Funkstreifenwagen der Polizeidienststellen Sassnitz und Bergen und der Wasserschutzpolizeiinspektion Sassnitz sowie zwei Diensthundführer des Polizeihauptreviers Stralsund und zwei Beamte des Kriminaldauerdienstes Stralsund begaben sich umgehend nach Prora. Gegen 14:35 Uhr konnte auf Grund der Personenbeschreibung von Zeugen auf dem Gelände der Jugendherberge in Prora ein 24-jähriger Mann aus Stralsund mit einer Schreckschusswaffe gestellt werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der 24-Jährige einen Inline-Roller an der Umzäunung der Ruine abgestellt und sich in einem nahen Gebüsch versteckt. Ein 35-jähriger Mann aus Brandenburg kam mit seinem zweijährigen Sohn an dem Roller vorbei. Der Urlauber nahm an, dass jemand aus der Jugendherberge den Roller vergessen hatte und wollte diesen dorthin bringen. Unvermittelt kam der Stralsunder aus dem Gebüsch gesprungen und war auf den Mann und das Kind zugelaufen. Er beschimpfte den 35-Jährigen, fuchtelte mit der Schreckschusspistole herum und schoss in die Luft. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Binz. Bei dem 24-jährigen Mann ist ein Atemalkoholwert von 1,12 Promille festgestellt worden. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf THC. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

19.08. Anhänger macht sich selbständig

Rügen/B 96 (DR). Am 19.08.2015, gegen 07:25 Uhr, ereignete sich auf der B96 zwischen Rambin und Samtens ein Verkehrsunfall, in dessen Folge die Straße und Bahnstrecke voll gesperrt werden musste. Es wurde niemand verletzt. Der 53-jährige Fahrer eines Traktorgespanns befuhr die B96 aus Richtung Rothenkirchen in Richtung Samtens. Kurz hinter der Abfahrt nach Götemitz löste sich der Anhänger vom Traktor der Marke John Deer, rollte von der Fahrbahn und kam unmittelbar neben den Bahngleisen zum Liegen. Deshalb musste die B 96 durch die Beamten des Polizeihauptreviers Bergen und die Bahnstrecke durch die Beamten der Bundespolizeiinspektion Stralsund ca. eine Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehr auf der Bundesstraße konnte nach kurzer Zeit halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Zur Bergung des Anhängers wurde ein Gabelstapler eingesetzt. Der Schaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

19.08. EWE kontrolliert Erdgasleitungen auf Rügen

Strausberg/Rügen (DR). Die EWE NETZ GmbH begann am 17. August mit der Netzüberprüfung auf der Insel Rügen. Die Kontrolle der rund 160 Kilometer Erdgasleitungen in den Gemeinden Garz, Poseritz, Gustow, Altefähr, Rambin und Samtens wird etwa acht Wochen dauern. „Unser Ziel ist es, bei der Kontrolle der Ortsnetz- und Hausanschlussleitungen undichte Stellen aufzuspüren“, so EWE NETZ-Bezirksmeister Jörg Depke. Im gesamten EWE-Netzgebiet überprüft das Unternehmen jährlich etwa 25.000 Kilometer. Axel Böhm und Nils Edler von der Firma GDF aus Bergen führen die Überprüfung im Auftrag von EWE NETZ durch. Sie können jederzeit ihren Vertragsfirmenausweis vorzeigen.

18.08. Melde- und Beitragspflicht für Imker beachten

Schwerin/Rügen (DR). Seit dem 1. Januar 2015 sind Halter von Bienen und Hummeln in MV gesetzlich zur Meldung und Beitragszahlung gegenüber der Tierseuchenkasse von MV verpflichtet. Mittlerweile sind insgesamt 1.802 Imker der Melde- und Beitragspflicht nachgekommen. „Das können aber immer noch nicht alle Imker sein, die es derzeit im Land gibt. Wir müssen die Gefahr ernst nehmen. Bestimmte Erreger bedrohen zunehmend die Gesundheit der Bienenbestände. Hier müssen wir Vorsorge leisten“, betont der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, Dr. Till Backhaus (SPD). Info: http://www.tskmv.de

11.08. Volksentscheid zur Gerichtsreform

Stralsund/Rügen (DR). Landrat Ralf Drescher und der Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund, Dr. Alexander Badrow (beide CDU), rufen alle Wahlberechtigten auf, sich am 6. September am Volksentscheid zu beteiligen und ihre Stimme abzugeben. „Die Teilnahme der Menschen an Wahlen und Abstimmungen ist ein Grundpfeiler unserer Demokratie. Wir hoffen deshalb, dass viele Menschen die Möglichkeit zur Stimmabgabe nutzen“, erklären beide übereinstimmend.

04.08. Unbekannte entleeren Feuerlöscher im Hotel

Ostseebad Binz (DR). Am 04.08.2015, gegen 01:50 Uhr, erhielten die Beamten des Polizeireviers Sassnitz die Information, dass in einem Hotel in Binz unbefugt Feuerlöscher entleert wurden. Bisher unbekannte Täter nahmen insgesamt drei Feuerlöscher von den Wänden des Hotels und "zündeten" diese, sodass sich ein dichter Pulvernebel in den Fluren bildete und sich später auf dem Teppichboden ablegte. Bei Eintreffen der Feuerwehr aus Binz und der Polizeibeamten des Polizeireviers Sassnitz hatten viele Gäste das Hotel bereits verlassen. Nur wenige Personen mussten evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Nachdem durch die Kameraden der Feuerwehr schnell Entwarnung gegeben wurde, konnten die Hotelgäste auch wieder auf ihre Zimmer bzw. ins Hotel. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Die Polizeibeamten haben Anzeigen u.a. wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch und Missbrauch von Nothilfemitteln sowie die Ermittlungen aufgenommen.

31.07. Golfturnier zu Gunsten der FFw Putbus

Karnitz/Putbus (DR). Das erste Benefiz-Golfturnier zu Gunsten der Freiwilligen Feuerwehr Putbus findet am Sonnabend, 1. August, statt. Unter der Schirmherrschaft der Putbusser CDU-Bürgermeisterkandidatin Julia Präkel wird um 10.30 Uhr der erste Abschlag auf der 18-Loch-Anlage auf dem Golfplatz Karnitz stattfinden. Die kompletten Einnahmen dieses Turniers werden der ehrenamtlichen Arbeit der Kameraden der FFw Putbus zur Verfügung gestellt, wie Julia Präkel betont. Im Rahmen der Siegerehrung wird es gegen 16 Uhr zudem eine Schauvorführung seitens der FFw Putbus geben. Anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein mit Grillwürstchen und Getränken. Interessierte Einwohner und Gäste der Insel sind gern willkommen, so die Kandidatin.

29.07. Bootsmotoren entwendet

Gustow (DR). In der Nacht vom 27.07.2015 zum 28.07.2015 wurden vom Gelände des Angelvereins in Gustow/Drigge drei Bootsmotoren entwendet. Der oder die bislang unbekannten Täter verschafften sich zunächst gewaltsam Zutritt zum Gelände des Angelvereins Gustow. Dabei wurde die Umzäunung beschädigt. Von mindestens drei Booten sind die Außenbordmotoren abgebaut und entwendet worden. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Bergen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise von Zeugen. Wer hat im Zeitraum von 22:00 Uhr am 27.07.2015 bis 07:30 Uhr am 28.07.2015 im Bereich des Naturhafens Gustow/Drigge ungewöhnliche Personen- oder Fahrzeugbewegungen beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei in Bergen unter der Telefonnummer 03838 8100 entgegen.

24.07. Urlauber an Steilküste in Not geraten

Ostseebad Göhren (DR). Am 23.07.2015, gegen 12:10 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle der Polizei in Neubrandenburg von der Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Rügen die Information, dass am Hochufer in Göhren vier Personen in eine Notlage geraten sind. Daraufhin kamen die Feuerwehr Baabe mit 11 Kameraden, die Feuerwehr Göhren mit drei Kameraden, die Feuerwehr Middelhagen mit acht Kameraden und die Feuerwehr aus Sassnitz mit dem Höhenrettungsteam zum Einsatz. Außerdem fuhren je ein Funkstreifenwagen aus dem Polizeirevier Sassnitz und der Polizeistation Baabe sowie ein RTW zum Einsatzort in die Hövtstraße nach Göhren. Als die Kräfte der Feuerwehr vor Ort eintrafen, befanden sich die Urlauber aus Berlin bereits wieder am Fuße der Steilküste. Ein Kamerad der Göhrener Feuerwehr seilte sich trotzdem ab, um sicher zu gehen, dass sich keine Personen mehr am Steilufer befinden. Bei den Urlaubern handelte es sich um eine 61-jährige Frau und einen 60-jährigen Mann aus Berlin und deren zwei Enkelkinder (zwei Mädchen im Alter von fünf und sechs Jahren). Sie wollten auf Grund des schwer zugänglichen Strandbereiches nicht mehr am Ufer weitergehen und nutzten einen nicht öffentlichen Trampelpfad, den sie allerdings nicht bis nach oben gehen konnten. Der Rückweg gestaltete sich allerdings auch schwierig. Schließlich dirigierte der Großvater die anderen Personen nach unten und kletterte selbst hinunter. Bei der nicht ungefährlichen Wanderung wurden der 60-Jährige und ein Mädchen leicht verletzt. Sie mussten allerdings nicht ärztlich behandelt werden.

22.07. Der Binzer Sommer-Cocktail wird gesucht!

Ostseebad Binz (DR). Ob fruchtig, sahnig, hochprozentig oder erfrischend – welcher Cocktail den Titel „Binzer Sommercocktail 2015“ tragen wird, entscheidet am kommenden Freitag, 24. Juli, eine Urlauber-Jury. Auf dem Kurplatz treten auch in diesem Jahr wieder Binzer Barmaids und Barkeeper bei einem Schauwettbewerb gegeneinander an. Ab 14 Uhr wird gemixt, gerührt und geschüttelt, um die neuesten Cocktailkreationen vorzustellen. Die Reinhard Stockmann Band begleitet den Nachmittag mit sommerlich leichten Melodien. Höhepunkt des Nachmittags ist die Artistik-Show „The Artistical Cocktails“ mit garantiert hochprozentigem Ausgang.

21.07. 25. Nationalparktag auf Hiddensee

Hiddensee (DR). Auch im 25. Jahr des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft wird auf der Insel Hiddensee wieder der Nationalparktag gefeiert. Am kommenden Freitag, 24. Juli, wird es bunt vor und im Nationalparkhaus in Vitte! Von 11 bis 18 Uhr können dort nicht nur die Kinder kreativ werden, Vögel beobachten, im Bodden keschern und Naturmaterialien zu kleinen Kunstwerken verwandeln. Um 13 Uhr gibt es einen Vortrag über die botanischen Schätze der Insel und um 15 Uhr einen Einblick in die Wildnis vor unserer Haustür, den Nationalpark Jasmund. Zahlreiche Partner informieren mit ihren Ständen zum Thema Natur und Nationalpark. Livemusik, Kaffee, Kuchen und Grill sorgen für beste Laune.

Weitere Tickermeldungen

Das Wetter auf der Insel

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wettervorhersage Bergen
Aktuelles Wetter aufwww.wetter.de


Das Titelthema vom 19. August 2015

Rügen kommt ins Fernsehen

rbb-Moderator Sascha Hingst eine Woche auf den Inseln unterwegs

Rügen/Hiddensee (gü/DR). Die Insel kommt ins Fernsehen! Sicher nichts Neues für die Rüganer und ihre Heimat. Für die 90-minütige Dokumentation „Abenteuer Rügen und Hiddensee: Unterwegs mit Sascha Hingst“ dreht der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) in der Woche vom 24. bis 28. August auf den Inseln Rügen und Hiddensee. Mit der Sendung, moderiert von Sascha Hingst aus der beliebtesten Berliner Nachrichtensendung „Abendschau“, wird ein wichtiges Quellgebiet für die Feriendestination zur besten Sendezeit im neuen Jahr angesprochen. Die Ausstrahlung erfolgt am Karfreitag 2016 um 20.15 Uhr im rbb.

Die Reise startet in der Sendung in der Hansestadt Stralsund. rbb-Moderator Sascha Hingst entscheidet sich für die ersten Meter von Stralsund über die Rügenbrücke und auf der Insel für ein relativ bequemes Fortbewegungsmittel: einen Roller. So entspannt bleibt es nicht im Laufe der Reise … Der Roller wird schnell eingetauscht gegen ein Fahrrad, mit dem es dann per Muskelkraft deutlich beschaulicher vorangeht. Die Route führt über das Biosphärenreservat Südost-Rügen über Binz und Sellin zum Hochseeangeln nach Sassnitz.

Weiter Lesen: "Rügen kommt ins Fernsehen"

OSTSEE ANZEIGER
DER RÜGANER
erscheint jeweils mittwochs in einer Trägerauflage von 37.000 Stück.

Rüganer Anzeiger Titelblatt