Springe zu: Navigation | Inhalt | Aktuelle Themen
Dieser Artikel wurde am 05. Juli 2016 um 09:42 Uhr veröffentlicht. Sie können diesen Artikel auch ausdrucken.

B196 zwischen Baabe und Sellin wieder frei

Ostseebad Sellin (DR). Der Streckenausbau auf der B196 zwischen dem Knoten am Kleinbahnhof Sellin (Kreisverkehr) und der Einmündung Ruth-Bahls-Straße in Richtung Baabe ist beendet. Am Freitag letzter Woche wurden die Vollsperrung und damit die Umleitung durch die Selliner „Siedlung am Wald“ aufgehoben, so dass der Verkehr auf der neuen Fahrbahn fahren kann. Darüber informiert Ralf Sendrowski, Leiter des Straßenbauamtes Stralsund, als ausführende Planungs- und Baubehörde in einer der Redaktion vorliegenden Mitteilung. Die Vollsperrung war damit ein Tag länger aktiv, als ursprünglich vorgesehen, wie es weiter heißt. So konnten die letzten Erd- und Markierungsarbeiten noch zügig bis zum Freitagnachmittag zu Ende gebracht werden. Damit wurde gewährleistet, dass jetzt noch notwendige, kleinere Restarbeiten ohne weitere halbseitige Sperrungen erledigt werden können und somit der Verkehr nicht behindert wird, gibt sich der Leiter des Straßenbauamtes zufrieden. Die Baumaßnahme liegt nach seinen Worten im kalkulierten Zeit- und Kostenrahmen.

« Nächste Tickermeldung
Diebstahl eines Bootstrailers

Vorherige Tickermeldung»
Verkehrsunfall mit einer getöteten Person