Springe zu: Navigation | Inhalt | Aktuelle Themen

Die Themen der aktuellen Ausgabe vom 25. Mai


Das Titelthema vom 25. Mai

Landtagswahl 2016: Meldeschluss erfolgt

18 Parteien und Wählerbündnisse wollen in den neuen Landtag / Wahlkampf

Schwerin/Rügen (gü). Der Endspurt bei der Einreichung von Wahlvorschlägen für die bevorstehende Wahl zum Landtag ist beendet! Am zurückliegenden Donnerstag endete die Meldefrist für Kandidaten der Parteien und Wählerbündnisse oder aber auch Einzelbewerber, die möglicherweise antreten wollen. Zu vergeben sind 71 Sitze im neuen Schweriner Landtag für die Wahlzeit von 2016 bis 2021.

Wahlberechtigte Einwohner (ab 18 Jahre) des Landes Mecklenburg-Vorpommern sind am Sonntag, 4. September, aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Es ist der sechste Landtag nach der politischen Wende in der ehemaligen DDR für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Laut der aktuellsten Umfrage vom 28. April dieses Jahres von Infratest dimap liegt die CDU mit 24 Prozent vor der Alternative für Deutschland (AfD) mit 18 Prozent und knapp vor der SPD mit 22 Prozent. Laut dieser Umfrage wären die LINKE und das Bündnis90/Die Grünen im Landtag vertreten. Die NPD scheitert an der Fünf-Prozent-Hürde und wäre nicht mehr im Landtag. Die 2011 aus dem Landtag gewählte FDP käme ebenfalls momentan nicht über die Fünf-Prozent-Hürde. Andere Parteien kommen demnach zusammen auf vier Prozent. Doch bis zum 4. September sind es noch gut 14 Wochen, in denen die Parteien und Wählerbündnisse um die Gunst der Wähler streiten können und werden. Im Land, im Landkreis Vorpommern-Rügen und damit natürlich auch auf der Insel Rügen.

Weiter Lesen: "Landtagswahl 2016: Meldeschluss erfolgt"

Die weiteren Themen der aktuellen Ausgabe

Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv.