Springe zu: Navigation | Inhalt | Aktuelle Themen

Hier ist der RÜGANER ANZEIGER online!

Unsere komplette wochenaktuelle online-Ausgabe können Sie hinter diesem Link unter www.media-mv.de einsehen.

Auf dieser Seite stehen Ihnen zudem die Ansprechpartner für private und gewerbliche Anzeigen sowie für den Kleinanzeigenmarkt online zur Verfügung (Kontakt/Mediadaten). Ihre Kleinanzeige können Sie online aufgeben.

In unserem Archiv finden Sie Beiträge seit dem online-Start des OSTSEE ANZEIGER – Der Rüganer im Jahr 2004. Zudem finden Sie hier auch das Archiv der ehemaligen Wochenzeitung Der Rüganer aus den Jahren 1996 bis 2004.

Viel Spaß beim Lesen, Ihr Team des OSTSEE ANZEIGER – Der Rüganer!



Tagesaktuelle Nachrichten von der Insel

15.09. Marokkaner mit gefälschten Dokumente unterwegs

Sassnitz (DR). Am Morgen des 14. September kontrollierte die Bundespolizei Stralsund einen marokkanischen Staatsangehörigen im Fährhafen Mukran. Seine Reise sollte mit der Fähre nach Skandinavien gehen. Zur Überprüfung händigte der 24-jährige Mann den Beamten einen marokkanischen Reisepass und einen französischen Aufenthaltstitel in Checkkartenformat aus. Hierbei stellten die Bundespolizisten Unregelmäßigkeiten im Reisepass und am Aufenthaltstitel fest. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Dienstelle verbracht. Die genauere Überprüfung der Dokumente ergab, unterschiedliche Angaben zu den persönlichen Daten, Manipulationen sowie selbst kreierte Stempelabdrücke im Reisepass. Über die französische Behörde wurde bekannt, dass der junge Marokkaner nur einen befristeten Aufenthaltstitel zu Studienzwecken für Frankreich hat. Der 24-jährige Marokkaner wurde von der Dienststelle mit der Aufforderung entlassen, nach Frankreich zurückzureisen. Gegen ihn wird nun wegen Urkundenfälschung, unerlaubte Einreise und unerlaubter Aufenthalt ermittelt.

12.09. Massive Straßensperrungen wegen IRONMAN am 14. September

Binz/Rügen (DR). An diesem Tag des IRONMAN 70.3 Rügen sind große Teile der B196 im Großraum Serams, Zirkow und Binz sowie die betroffenen Landes- und Kreisstraßen zwischen Binz, Putbus und Bergen auf Rügen für den Verkehr komplett gesperrt! Spätestens ab 10 Uhr geht auf den Abschnitten, die für das Radfahren vorgesehen sind nichts mehr. Die Sperrungen werden bis zum Nachmittag gegen 17 Uhr vorhanden sein. Ausführliche Informationen dazu auf den Seiten http://www.stadt-bergen-auf.ruegen.de und http://www.gemeinde-binz.de. Die ausgeschilderten Umleitungsstrecken führen von Bergen über die K 15 nach Putbus und umgekehrt. Der Bereich Mönchgut-Granitz ist von Putbus über die Kastanienallee, die K 10, Vilmnitz, die L 29 und die B 196 erreichbar. Eine Anreise zum Ostseebad Binz mit dem eigenen Fahrzeug ist für Besucher der Sportveranstaltung am 14.09.2014 ab 09:30 Uhr nur über die Strecke Sassnitz - Mukran - Prora - Binz möglich. Entsprechende Parkplätze stehen in diesem Bereich zur Verfügung. Ein Shuttleverkehr ist eingerichtet. Bei einer Anreise aus Richtung Mönchgut bestehen keine Parkmöglichkeiten. Daher sollten Veranstaltungsbesucher öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Eine Anreise ist auch mit den Zügen der Deutschen Bahn möglich. Diese verkehren planmäßig. Voraussichtlich gegen 16:30 Uhr werden die Straßensperrungen aufgehoben. Das Wettkampfende ist gegen 19:30 Uhr zu erwarten. Unter folgendem Link sind weitere Informationen zu Verkehrseinschränkungen abrufbar: http://www.ruegen.de/ironman-ruegen/strecken-und-verkehr-ironman.html

12.09. Tag des offenen Denkmals im Jagdschloss

Jagdschloss Granitz (DR). In diesem Jahr steht der Tag des Offenen Denkmals unter dem Motto „Farbe“ und nach der Restaurierung und Neuausstattung der Salons kann das Jagdschloss Granitz manche Farbgeschichte erzählen. Was ist in den letzten Jahren während der Arbeiten im Schloss passiert, warum ist die Decke im Rittersaal jetzt blau anstatt gelb und warum ist ein Laser für den Damensalon so wichtig geworden? Dazu sind die Besucher am Sonntag, 14. September, herzlich eingeladen, los gehts mit der ersten Führung um 11 Uhr in der Eingangshalle (weitere Führungen um 12, 13, 14 und 15 Uhr). Alle Themenführungen sind im Eintrittspreis enthalten. Durch den am 14. September stattfindenden Ironmen ist das Jagdschloss am Sonntag nur mittels Kleinbahn (Göhren - Binz) oder zu Fuß durch die Granitz zu erreichen, da die Straßen weiträumig gesperrt sind.

11.09. Verkehrsunfall auf der B 96

Rambin (DR). Am 10.09.2014, gegen 07:20 Uhr, ereignete sich auf der B 96 zwischen Rambin und Samtens ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine Person wurde verletzt. Ein Mercedes Vito, ein Pkw WV und ein VW-Transporter befuhren die B 96 aus Richtung Rambin in Richtung Samtens. Nachdem alle drei Fahrzeuge an einer Baustellenampel Höhe der Abfahrt Götemitz bei grüner Ampelschaltung losfuhren, musste der 47-jährige Fahrer des Mercedes Vito aus Grimmen ca. 100 Meter hinter der Baustellenampel verkehrsbedingt halten, da sich Bauarbeiter auf der Fahrbahn befanden. Die 49-jährige Fahrerin des Pkw VW aus Stralsund hielt ebenfalls an. Der 22-jährige Fahrer des VW-Transporters aus Stralsund bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf den Pkw VW auf. Dieser wurde dadurch gegen den Mercedes Vito geschoben. Der 59-jährige Beifahrer des Mercedes Vito aus Grimmen wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug des 22-Jährigen musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von ca. 12 000 Euro. Bei den Insassen des Mercedes Vito handelte es sich um Beamte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Grimmen.

10.09. Sprechstunde mit MdL Lenz auf Wittow

Breege (DR). Der CDU-Landtagsabgeordnete Burkhard Lenz lädt zu einer Bürgersprechstunde für interessierte Einwohner im Norden der Insel Rügen ein. Diese findet am Freitag, 26. September, im „Haus des Gastes“ (Wittower Straße 5) statt. Interessierte Bürger können sich in der Zeit von 16 bis 18 Uhr mit ihren Fragen, Anmerkungen und Anregungen an den Landtagsabgeordneten im direkten Gespräch wenden, wie Büroleiterin Julia Präkel mitteilt. Interessierte Bürger werden gebeten, sich vorab telefonisch unter der Rufnummer (03838) 404056 oder per E-Mail unter anzumelden, damit die Gespräche für diesen Tag geplant werden können.

09.09. Erfolg bei der Suche nach Feuerteufel

Bergen auf Rügen/Putbus (DR). Ist die Suche nach den Feuerteufeln erfolgreich beendet? Als dringend tatverdächtig wurde in der letzten Woche eine 20-jährige Frau von Kräften der Polizei festgenommen! Am Nachmittag des zurückliegenden Freitag wurde die Tatverdächtige zu den beiden Bränden in der Nacht vom 11. zum 12. September in Bergen durch Beamte der Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizeiinspektion Anklam im Amtsgericht Bergen einem Richter vorgeführt. Die Staatsanwaltschaft Stralsund hatte einen Antrag auf Haftbefehl wegen des hinreichenden Verdachtes der vorsätzlichen Brandstiftung in 13 Fällen gestellt. Sie wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt des Landes überführt. Wird sie nun während der Vernehmungen durch die Staatsanwaltschaft ihre(n) mögliche(n) Komplizen benennen? Wird sie zur Aufklärung der betreffenden Fälle beitragen?

04.09. Verkehrsunfall - Pkw-Anhänger zerstört Glaswand

Sassnitz (DR). Am 3. September 2014 ereignete sich in der Hafenstraße in Sassnitz ein Verkehrsunfall. Gegen 10:05 Uhr beabsichtigte ein 23-jähriger Opel-Fahrer aus der Gemeinde Sagard mit dem Pkw, an dem ein Anhänger angekoppelt war, aus einer Parklücke auszuparken und die Hafenstraße in Richtung Hauptstraße entlang zu fahren. Vermutlich schätzte der junge Mann beim Rangieren den Abstand zwischen der Glaswand eines dort befindlichen Hotels und dem PKW-Anhänger falsch ein. Es kam zu einer Tangierung des Pkw-Anhängers mit der Glaswand, wodurch die Glaswand zerstört wurde. Der Fahrzeugführer bzw. anwesende Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

03.09. Bauarbeiten auf dem Rügenzubringer

Stralsund/Miltzow (DR). Am dieser Woche Montag haben die Arbeiten zum Ausbau der Entwässerungsanlagen auf der B 96 (Rügenzubringer) zwischen der A 20 und der Anschlussstelle Miltzow begonnen. Darüber informiert ein Sprecher des Landesministeriums für Verkehr. Im September wird der Verkehr in mehreren Abschnitten eingeschränkt. Ab Oktober steht auf zehn Kilometern jeweils nur ein Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung. Insgesamt wird die Baumaßnahme einen Zeitraum bis Ende 2015 in Anspruch nehmen. Insbesondere bei Starkregen versickert das von der Straßendecke abfließende Wasser zu langsam in den Gräben seitlich der Straße. Zum dauerhaften Schutz des Rügendamms vor Aufweichungen und möglichen späteren Frostschäden werden bei der Maßnahme insgesamt 7 Regenrückhaltebecken gebaut.

02.09. Futtermittelballen brennen in Zudar

Zudar (DR). Am Morgen des 2. September informierte ein Mitarbeiter der Rettungsleitstelle Vorpommern-Rügen die Polizei gegen 06:55 Uhr über brennende Ballen einer Miete bei Zudar, nahe Garz auf Rügen. Als Beamte des Polizeihauptreviers Bergen am Brandort eintrafen, führten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Zudar, Groß Schoritz und Garz bereits erste Löscharbeiten aus, wodurch Qualmwolken von den übereinandergestapelten Ballen emporstiegen. Nach jetzigen Erkenntnissen lagerten auf dem Areal einer Rinderanlage mehrere Hundert Ballen Futtermittel. Es sollen etwa 30 dieser Ballen, im Wert von etwa 1 200 Euro, betroffen gewesen sein. Laut Angaben der Feuerwehr war eine Selbstentzündung der Futtermittelballen brandursächlich. Um das Feuer zu löschen, mussten die Feuerwehrmänner/-frauen auf eine Wasserquelle zurückgreifen, die sich auf der anderen Seite der Landesstraße 30 befand. Es ist ein Feuerwehrschlauch, geschützt durch eine Schlauchbrücke, quer über die L 30 gelegt worden. Der passierende Straßenverkehr ist dadurch bis gegenwärtig leicht beeinträchtigt.

28.08. Leblose, weiblich Person in Brandung angespült

Ostseebad Sellin (DR). Am 27. August, gegen 14.20 Uhr, teilte ein Mitarbeiter der DLRG dem Polizeinotruf mit, dass er einen Leichnam im Wasser am Selliner Badestrand entdeckte. Beamte des Sassnitzer Polizeireviers sowie Beamte des Kriminaldauerdienstes Stralsund begaben sich sofort vor Ort. Bei der Toten handelt es sich um eine Frau unbekannten Alters und unbekannter Herkunft. Zwecks Identifizierung und Begutachtung wird der Leichnam der Greifswalder Rechtsmedizin überstellt. Was zum Tod der Frau führte und welche Ereignisse vorausgingen, können nur die Analyse der Rechtsmedizin beziehungsweise die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben. Die jeweiligen Ergebnisse bleiben abzuwarten. Eine Nachmeldung seitens der Polizei erfolgt.

27.08. Aktuell: Brand am Rügenbahnhof

Stralsund (DR). Nach jetzigem Kenntnisstand ist es während Dacharbeiten im Bahnhofsgebäude zum Brandausbruch gekommen. Kurze Zeit nachdem zwei Arbeiter Qualm im Bereich des Daches bemerkten, schlugen ihnen erste Flammen entgegen. Eigenständige Löschversuche mittels Feuerlöscher gelangen den Männern nicht. Die Arbeiter informierten die Mieter der dort befindlichen Wohnung. In der Mietwohnung trafen sie eine 53-jährige sowie eine 28-jährige Frau und deren sechs Monate alte Töchter an. Alle fünf Personen konnten das Gebäude unverletzt und selbstständig verlassen. Die Löscharbeiten, welche voraussichtlich bis 13:00 Uhr andauern werden, werden von 20 eingesetzten Kräften der Stralsunder Berufsfeuerwehr durchgeführt. Das Feuer hat den halben Dachstuhl des Gebäudes komplett zerstört und die Decke des darunter liegenden Geschosses beschädigt. Ferner waren zeitweise 12 Beamte des Polizeihauptreviers Stralsund im Einsatz. Der Kriminaldauerdienst Stralsund war ebenfalls mit zwei Beamten vor Ort. Sie haben die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 250 000 Euro geschätzt. Der Rügendamm wird bis zum Abschluss der Löscharbeiten voll gesperrt bleiben. Der Bahnverkehr ist eingeschränkt bzw. eingleisig. Ankommende Züge können nicht halten, aber den Bahnhof passieren. Die Deutsche Bahn richtet gegenwärtig einen Pendelbus ein. Betroffene Fahrgäste können so den Bahnhof Rügendamm vom Stralsunder Hauptbahnhof erreichen.

27.08. Aktuell:Dachstuhl des Bahnhofs Rügendamm in Stralsund steht in Flammen

Stralsund (DR). Am heutigen 27. August wurde der Polizei gegen 09:30 Uhr bekannt, dass der Dachstuhl des Bahnhofsgebäudes vom Bahnhof Rügendamm in der Werftstraße in Stralsund brennt.Polizei und Kräfte der Feuerwehr sind vor Ort. Der Rügendamm ist derzeit für Verkehrsteilnehmer voll gesperrt. Hergang, Ausmaß und Schadenshöhe sind bislang nicht bekannt. Eine Nachmeldung seitens der Polizei erfolgt.

Weitere Tickermeldungen

Das Wetter auf der Insel

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wettervorhersage Bergen
Aktuelles Wetter aufwww.wetter.de


Das Titelthema vom 10. September 2014

IRONMAN 70.3 Rügen startet am Sonntag

Rund 1.300 Starter erwartet / Massive Straßensperrungen

Ostseebad Binz/Rügen (gü/DR). Die sportliche Premiere des Jahres findet am kommenden Sonntag, 14. September, statt! Erstmalig findet der so genannte IRONMAN 70.3 Rügen auf Deutschlands größter Insel statt. Laut Veranstalter werden rund 1.300 Starter für dieses sportliche Event erwartet. Das Triathlon-Event geht über drei Tage vom 12. bis zum 14. September und ist gespickt mit Zusatzangeboten, wie es im Vorfeld der Veranstaltung heißt. Die Ironkids beispielsweise gehen bereits am Sonnabend an den Start und können wählen zwischen einem „Beachrun“ und einer Runde „Swim&Run“.

Die rund 1.300 avisierten Athleten aus aller Welt werden sich über 1,9 Kilometer Schwimmen, 90,1 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen messen. Bei den Profiathleten darf man sich auf ein spannendes Rennen freuen. Einen großen Heimvorteil wird dabei der Rostocker Michael Raelert genießen, der nach längerer Verletzungspause auf Rügen sein IRONMAN 70.3-Comeback feiern wird. Die Konkurrenz bei den Herren ist jedoch stark: Faris Al-Sultan, IRONMAN-Weltmeister von 2005, will vor seinem diesjährigen Hawaii-Start in Binz ganz nach vorn. Auch Horst Reichel, der vor wenigen Tagen sensationell Sieger des IRONMAN Kalmar wurde, hat bewiesen, dass er in Topform ist. Michael Göhner, Per Bittner und Jan Raphael sowie der Sieger des diesjährigen IRONMAN 70.3-Rennens auf Mallorca – Andreas Dreitz, sind weitere starke Anwärter auf den Sieg bei den Herren.

Das Damenfeld dürfte ein nicht minder spannendes Rennen garantieren. Laura Philipp, Sonja Tajsich und Anja Beranek konnten in diesem Jahr bereits Top-3 Platzierungen erzielen. Doch auch Daniela Sämmler, Natascha Schmitt und die Niederländerin Yvonne van Vlerken werden um den Sieg mitspielen. Der Startschuss zum Strandräuber IRONMAN 70.3 Rügen fällt am 14. September um 10 Uhr in Binz. Der Sieger wird gegen 14 Uhr am Kurplatz in Binz erwartet.

Weiter Lesen: "IRONMAN 70.3 Rügen startet am Sonntag"

OSTSEE ANZEIGER
DER RÜGANER
erscheint jeweils mittwochs in einer Trägerauflage von 37.000 Stück.

Rüganer Anzeiger Titelblatt