Springe zu: Navigation | Inhalt | Aktuelle Themen

Hier ist der RÜGANER ANZEIGER online!

Unsere komplette wochenaktuelle online-Ausgabe können Sie hinter diesem Link unter www.media-mv.de einsehen.

Auf dieser Seite stehen Ihnen zudem die Ansprechpartner für private und gewerbliche Anzeigen sowie für den Kleinanzeigenmarkt online zur Verfügung (Kontakt/Mediadaten). Ihre Kleinanzeige können Sie online aufgeben.

In unserem Archiv finden Sie Beiträge seit dem online-Start des OSTSEE ANZEIGER – Der Rüganer im Jahr 2004. Zudem finden Sie hier auch das Archiv der ehemaligen Wochenzeitung Der Rüganer aus den Jahren 1996 bis 2004.

Viel Spaß beim Lesen, Ihr Team des OSTSEE ANZEIGER – Der Rüganer!



Tagesaktuelle Nachrichten von der Insel

15.06. Verkehrsunfall mit einer getöteten Person

Bergen/Lietzow (DR). Am 14.Juni, um 19:49 Uhr, ereignete sich auf der B 96, ca. 2 km vor dem Ortseingang Lietzow, aus Richtung Bergen kommend, ein schwerer Verkehrsunfall. Der 53 jährige Fahrzeugführer eines PKW Toyota kam aus ungeklärter Ursache mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Straßenbaum. Dabei wurde er so stark verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Zur Unfallaufnahme wurde die B 96 für zwei Stunden voll gesperrt. Ein Sachverständiger der DEKRA war vor Ort im Einsatz. Im Einsatz befanden sich auch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Ralswiek und Bergen. Am PKW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 9.500 Euro. Am Straßenbaum entstand ein Schaden von 500 Euro.

09.06. Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen

Binz (DR). Am 09.06.2016, gegen 10:35 Uhr, ereignete sich auf der L 29 nahe des Bahnübergangs Binz ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen.Der 50-jährige Fahrer eines Pkw Mini befuhr die Dollahner Straße und wollte hinter dem Bahnübergang nach links in Richtung Binz auf die L 29 abbiegen. Beim Einbiegen auf die L 29 übersah der Mini-Fahrer aus Binz offenbar die in Richtung Prora fahrende 63-jährige VW-Fahrerin aus Göhren. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, die nicht mehr fahrbereit sind. Zwei weitere Insassen im VW (81 und 84 Jahre alt) wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und von einer Rettungswagenbesatzung ärztlich versorgt.Der entstandene Schaden wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

02.06. Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Sassnitz (DR). Am 2.Juni, gegen 06:50 Uhr, ereignete sich im Rügener Ring in Sassnitz ein Verkehrsunfall, in dessen Folge ein sechsjähriges Kind verletzt wurde.Eine 27-jährige Frau aus Sassnitz befuhr mit einem Pkw Citroen den Rügener Ring in Richtung Bahnhof Lancken. Auf Höhe der Einmündung zur Brunnenstraße kam plötzlich ein Mädchen auf die Straße gelaufen. Die Citroen-Fahrerin konnte trotz eines Ausweichmanövers einen seitlichen Zusammenstoß mit der Sechsjährigen nicht verhindern. Das Kind wurde bei dem Unfall verletzt und zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus nach Bergen gebracht. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt. An dem Pkw ist ein Schaden von ca. 500 Euro entstanden.

31.05. Brand in einer ehemaligen Sporthalle

Sassnitz (DR). Am 30.05.2016, gegen 07:00 Uhr, erhielten die Beamten des Polizeireviers Sassnitz die Information, dass es in der ehemaligen Sassnitzer Sporthalle in der Hiddenseer Straße zu einem Brand kam. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen brach das Feuer auf bzw. in dem Holzfußboden der Sporthalle aus. Es wurde eine Fläche von ca. 5 Quadratmetern beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Sassnitz löschte den Brand. Es entstand geringer Sachschaden. Die Brandursache ist bisher unklar. Eine Brandstiftung durch unbekannte Personen kann nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

30.05. Verkehrsbehinderungen wegen Prüfung der Ziegelgrabenbrücke

Stralsund/Rügen (DR). An der Ziegelgrabenbrücke (Landkreis Vorpommern-Rügen) wird von Dienstag (31.05.2016) bis Donnerstag (02.06.2016) von 08.00 bis 18.45 Uhr eine routinemäßige Brückenprüfung stattfinden. Die Prüfungen werden jeweils bei halbseitiger Sperrung mit einem Untersichtgerät durchgeführt. Fahrzeuge aus beiden Richtungen werden über die jeweils freie Fahrspur geführt. Überbreite Fahrzeuge könnten jeweils beim Umsetzen die Prüfstelle passieren. Eine Abstimmung mit den Verkehrsbehörden sollte vorab erfolgen. Für einen Prüfschritt könnte am Donnerstag (02.06.2016) eine kurzzeitige Vollsperrung erforderlich werden. Der Verkehrsfunk wird kurzfristig informiert. Autofahrer aus Richtung Stralsund nach Rügen und umgekehrt werden gebeten, die Rügenbrücke zu nutzen.

26.05. Proteste bei AfD-Landesparteitag erwartet

Ostseebad Binz (DR). Das Bündnis „Rügen für alle“ ruft anlässlich des geplanten AfD-Parteitags zu einer Kundgebung am kommenden Sonnabend, 28. Mai, in Binz auf. Unter dem Motto „Die Menschenwürde ist ohne Alternative!“ soll gegen die AfD protestiert werden, informiert Karin Breitenfeldt vom Bündnis in einer entsprechenden Mitteilung. „Statt konkreter Lösungen für gesellschaftliche Probleme anzubieten, versucht die Partei mit rechtspopulistischen Positionen Wähler zu mobilisieren und möchte damit im Landtagswahlkampf in MV stärkste Partei werden“, so Breitenfeldt weiter. Interessierte Teilnehmer sind an diesem Tag ab 10 Uhr in der Proraer Straße zum friedlichen Protest willkommen. Und auch DIE LINKE Vorpommern-Rügen macht mobil gegen die AfD! „Wir werden den Delegierten durch unsere friedliche Präsenz mitteilen, was wir von ihrer Alternative halten“, so Matthias Schmeißer, Geschäftsführer des LINKE-Kreisverbandes.

25.05. Neue Bürgermeisterin für Trent gewählt

Trent (gü). Kirsten Wiktor (parteilos) ist neue Bürgermeisterin der Gemeinde! Für die bisher amtierende Bürgermeisterin votierten am letzten Sonntag 229 Einwohner während der nötig gewordenen Bürgermeisterwahl. Auf ihren Gegenkandidaten Gunther Krüger (parteilos) entfielen 165 Stimmen. Der bisherige Bürgermeister Jan Müller (parteilos) trat im Dezember letzten Jahres von seinem Amt zurück. Die erste Stellvertreterin Wiktor übernahm daraufhin.

18.05. Heidefläche auf Hiddensee in Brand geraten

Hiddensee (DR). Am 18.05.2016, gegen 10:30 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle der Polizei in Neubrandenburg die Mitteilung über den Brand einer Heidefläche auf Hiddensee. In der Nähe eines Hauses in der Dünenheide südlich von Vitte war ein Feuer ausgebrochen. Es waren ca. 500 Quadratmeter Heideland in Brand geraten. Durch den Einsatz der Feuerwehren aus Vitte, Kloster und Neuendorf konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein ca. 20 Meter entferntes Haus verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen und prüft, ob der Brand möglicherweise durch noch nicht abgekühlte Asche ausgelöst worden ist.

11.05. Mitfahrer eines Reisebusses verhindert Schlimmeres

Trent (DR). Am Vormittag des 11. Mai kam es auf der L 30 zwischen den Ortschaften Kluis und Trent zu einem Unglücksfall. Ein Reisebus eines nordrhein-westfälischen Unternehmens befuhr gegen 09:45 Uhr die L 30 aus Richtung Kluis in Richtung Trent. Plötzlich erlitt die 58-jährige Fahrerin aus Nordrhein-Westfalen offenbar einen Herzinfarkt und konnte auf Grund dessen den Bus nicht mehr steuern. Ein aufmerksamer Mitfahrer griff beherzt ein und stoppte den Bus. Allerdings verletzte sich der 74-jährige Helfer an der Frontscheibe leicht, ohne ärztlich behandelt werden zu müssen. Eine anwesende Ärztin versuchte noch, die Fahrerin des Busses zu reanimieren. Die hinzugerufene Notärztin konnte allerdings nur noch den Tod feststellen. Die Frontscheibe des Busses wurde durch einen Riss beschädigt, was eine Weiterfahrt der unverletzten Reisegäste in einem anderen Bus erforderlich machte. Der Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

11.05. TV-Tipp zum Sonntag!

Bergen auf Rgen (DR). Schon vor einhundert Jahren zog Hiddensee die Badegste magisch an. Heute verbringen Tausende ihren Urlaub oder kommen als Tagestouristen auf die kleine Ostseeinsel. Fast jeder war schon mal dort und meint die Insel zu kennen. Und doch gibt es immer wieder Neues und berraschendes zu entdecken. Im Inselhauptort Vitte hat das Asta-Nielsen-Haus nun seine Tren fr Besucher geffnet. Im ehemaligen Ferienhaus des dnischen Stummfilmstars leben zwischen den Originalmbeln die 1920er Jahre und die Zeiten der Knstlerkolonie wieder auf. Reizvoll ist die Landschaft von Hiddensee im Frhling. Auf einer Wanderung mit einem Ranger zum Alten Bessin zeigt sich die Vogelwelt der Insel. Und die Kraft der Kstendynamik. Denn noch immer verndert Hiddensee seine Gestalt, verliert an der einen Stelle Land und gewinnt an der anderen dazu. Krzlich wurden die Fahrrinnen ausgebaggert und der Sand vor den Strnden wieder aufgesplt. Zur Freude der Einheimischen und ihrer Besucher gibt es jetzt einen breiteren Traumstrand auf Hiddensee. Moderatorin Sibylle Rothe entdeckt die Insel ganz klassisch per Fahrrad und wirft auch den Blick auf das andere Ufer. Direkt gegenber, auf der anderen Boddenseite, liegen die Insel Ummanz und Westrgen. Auch dort gibt es neue touristische Angebote, vor allem fr die Urlauber, die dem Trubel der groen Inselbder entfliehen wollen. Neues von Hiddensee und Rgen. Zu sehen am Sonntag, 15. Mai, um 15.15 Uhr im NDR Fernsehen.

09.05. Sperrung des Abstiegs am Königsstuhl

Jasmund (DR). Ein Hangrutsch am unteren Ende des Abstiegs am Königsstuhl hat die Treppe unpassierbar gemacht! Die Erdbewegungen am 7. Mai brachten auch große Bäume zum Umfallen. Die Feuerwehr Sassnitz, die Polizei und Mitarbeiter des Nationalparkamtes bauten daraufhin den zerstörte Treppenabschnitt zurück. Da die letzten fünf Meter Höhenunterschied zum Strand nun für Wanderer unüberwindbar sind, ist die gesamte Treppe gesperrt. „Der fehlende Treppenabschnitt ist kurzfristig nicht zu ersetzen. An dem verbliebenen steilen Hangbereich gibt es keine Möglichkeiten mehr, um ein Bauwerk zu befestigen,“ teilt Dr. Ingolf Stodian, der für den Nationalpark Jasmund zuständige Dezernent, mit. Besucher werden im Vorfeld über die Sperrung informiert. An der Kreideküste, nicht nur im Nationalpark Jasmund, muss jederzeit mit Abbrüchen gerechnet werden. Wanderer nutzen am besten den beliebten Hochuferweg. Dort sind sie nicht nur sicher unterwegs, sondern können aus dieser Perspektive die frühjährliche Farbenpracht aus frischem grünen Buchenlaub, blauem Meer und weißer Kreide am besten genießen.

27.04. Auseinandersetzung zwischen Schülern an Schule

Garz (DR). Am 26.04.2016, gegen 11:30 Uhr, kam es in einer Schule in Garz zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Schülern. Zwei Schüler wurden verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen war es zunächst zwischen deutschen Schülern und Schülern syrischer Herkunft zu einem verbalen Streit gekommen. In der weiteren Folge kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Schülern, an der offenbar sechs 14 bis 17 Jahre alte Schüler beteiligt waren. Ein deutscher Schüler wurde verletzt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht, dies konnte er bereits wieder verlassen. Die Verletzung eines syrischen Schülers wurde vor Ort ambulant behandelt. Zu den Hintergründen der Auseinandersetzung liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes Stralsund dauern gegenwärtig an.

Weitere Tickermeldungen

Das Wetter auf der Insel

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wettervorhersage Bergen
Aktuelles Wetter aufwww.wetter.de


Das Titelthema vom 15. Juni 2016

24. Theaterstück um Störtebeker: „Auf Leben und Tod”

Vom 18. Juni bis 3. September 2016 täglich - außer am Sonntag - Beginn um 20 Uhr

Ralswiek (apf). Es ist geschafft. Die Vorbereitungen für das diesjährige OpenAir Theater auf der einzigartigen Naturbühne in Ralswiek am Großen Jasmunder Bodden sind abgeschlossen. Die Störtebeker Festspiele 2016 haben sich auf ihre Gäste bestens vorbereitet, so dass am Samstag dieser Woche, 18. Juni, um 20 Uhr gemeinsam mit Ihnen Premiere gefeiert werden kann. Somit ist auch in diesem Jahr die Insel Rügen um den traditionellen und größten Höhepunkt reicher geworden.

In der 24. Spielzeit starten die Störtebeker Festspiele auf der in ganz Europa einzigartigen Naturbühne am Großen Jasmunder Bodden unter dem Titel „Auf Leben und Tod“. Allabendlich, außer sonntags, sind Sie bis zum 3. September eingeladen, die neue Geschichte des Klaus Störtebeker und seiner Kumpane im Open Air Theater in Ralswiek zu erleben und auch - zum Abschluss des Stückes - ein Feuerwerk, welches die Naturbühne Ralswiek und den Bodden allabendlich in schillernde Farben verwandelt.

Weiter Lesen: "24. Theaterstück um Störtebeker: „Auf Leben und Tod”"

OSTSEE ANZEIGER
DER RÜGANER
erscheint jeweils mittwochs in einer Trägerauflage von 37.000 Stück.

Rüganer Anzeiger Titelblatt