Springe zu: Navigation | Inhalt | Aktuelle Themen

Hier ist der RÜGANER ANZEIGER online!

Unsere komplette wochenaktuelle online-Ausgabe können Sie hinter diesem Link unter www.media-mv.de einsehen.

Auf dieser Seite stehen Ihnen zudem die Ansprechpartner für private und gewerbliche Anzeigen sowie für den Kleinanzeigenmarkt online zur Verfügung (Kontakt/Mediadaten). Ihre Kleinanzeige können Sie online aufgeben.

In unserem Archiv finden Sie Beiträge seit dem online-Start des OSTSEE ANZEIGER – Der Rüganer im Jahr 2004. Zudem finden Sie hier auch das Archiv der ehemaligen Wochenzeitung Der Rüganer aus den Jahren 1996 bis 2004.

Viel Spaß beim Lesen, Ihr Team des OSTSEE ANZEIGER – Der Rüganer!



Tagesaktuelle Nachrichten von der Insel

24.04. Landräte aus ganz Deutschland treffen sich auf Rügen

Ostseebad Binz (DR). Zu ihrer turnusmäßigen Tagung treffen sich die Mitglieder des Finanzausschusses des Deutschen Landkreistages (DLT) am 27. und 28. April 2015 im Ostseebad Binz.Gewichtige Themen wie die Situation der Kommunalfinanzen, ein weiterentwickeltes System der Förderung strukturschwacher Gebiete nach 2019 oder auch eine Reform der Bund-Länder-Finanzbeziehungen stehen auf der Tagesordnung. Landrat Ralf Drescher (CDU), für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern selbst Mitglied in diesem Ausschuss, hatte seine Kolleginnen und Kollegen für die 161. Tagung in seinen Landkreis eingeladen. Tatkräftige Unterstützung bei der Organisation dieser Veranstaltung leistete die Tourismuszentrale Rügen. Getagt wird im Arkona Strandhotel. Auf einer kleinen Rundreise am Rande der Tagung geht es unter anderem zur Besichtigung des Jagdschlosses Granitz und von dort mit dem "Rasenden Roland" nach Sellin. Landrat Drescher freut sich über die große Resonanz. Selbst die Landräte aus Bayern und Baden-Württemberg reisen an.

23.04. Neue Wetterschutzhütten am Nordperd

Ostseebad Göhren (DR). Ranger Manfred Klatt und Marcel Hartwig, der derzeit seinen Bundesfreiwilligendienst im Biosphärenreservat leistet, haben in den vergangenen Tagen zwei neue Wetterschutzhütten im Bereich des Nordperdes errichtet. Die Hütten wurden mit Tischen und Bänken ausgestattet. Sie können als Rastpunkt auf einer Tour durch das einzigartige Wald-Naturschutzgebiet dienen, bieten aber gleichzeitig auch einen guten Schutz bei Wind und Regen. Die Errichtung der neuen Wetterschutzhütten erfolgte in Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung des Ostseebades Göhren, die das Baumaterial finanzierte. Das Nordperd ist ein sehr attraktives Naherholungsgebiet des Ostseebades Göhren. Rund 6 Kilometer gut ausgebaute Wanderwege laden zum Entdecken der Landschaft auf Schusters Rappen ein.

21.04. Steuerliche Förderung: Denkmalsanierung

Stralsund/Rügen (DR). Ein Baudenkmal zu sanieren, ist oft teuer und führt zu einer höheren Kostenbelastung bei anfallenden Reparaturen. Neben der unmittelbaren Förderung durch Zuschüsse ist die Erhaltung von Baudenkmalen auch steuerlich begünstigt. Das Einkommensteuergesetz bietet verschiedene Möglichkeiten der indirekten Unterstützung durch Steuererleichterung. Die Bearbeitungszeit steht in Abhängigkeit zum Umfang der Maßnahmen und beträgt derzeit durchschnittlich drei Monate. Für die Erteilung der Bescheinigung sind Gebühren je nach Höhe der bescheinigten Aufwendungen zu erheben. Weitergehende Informationen finden Sie auf der Internetseite des Landkreises unter http://www.lk-vr.de im Menü „Regionales & Kultur“ zum Punkt Denkmale“, informiert ein Sprecher.

15.04. Dänen informierten sich über Biosphäre

Putbus (DR). Eine 9-köpfige Delegation von den dänischen Inseln Møn und Nyord und eine Vertreterin des dänischen Umweltministeriums besuchten in der letzten Woche das Biosphärenreservat Südost-Rügen. Die Mitglieder der Delegation wollten eine Menge über das Konzept und die Möglichkeiten der nachhaltigen Entwicklung im Biosphärenreservat wissen, wie ein Sprecher des Amtes für das Biosphärenreservat informiert. Die Gäste hatten schon viel über Biosphärenreservate gelesen, der direkte Kontakt fehlte aber noch. Da die natürlichen Gegebenheiten und aktuellen Herausforderungen auf Møn und im Biosphärenreservat Südost-Rügen sehr ähnlich sind, lag ein Besuch nahe, heißt es in diesem Zusammenhang. Ziel des Besuches war es, herauszufinden, ob auf der Insel Møn und den umliegenden Inseln zukünftig ebenfalls ein Biosphärenreservat etabliert werden kann, erläutert der Sprecher abschließend.

14.04. Seebad kooperiert mit bayrischem Moorbad

Ostseebad Göhren (DR). Was hat das drittgrößte Ostseebad auf Rügen mit einem bayerischen Moorheilbad in der Nähe von München gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, auf den zweiten Blick aber doch einiges, stellten Göhrens Kurdirektor Jörn Fenske und Thomas Jahn, Geschäftsführer der AIB-KUR Gesellschaft für Kur & Tourismus aus Bad Aibling fest. Es gibt so viele Gemeinsamkeiten, dass beide Kurverwaltungen jetzt eine Kooperation verabredet haben. Beide Tourismuschefs trafen sich häufiger im Rahmen ihrer Verbandsarbeit im Deutschen Heilbäderverband bei Sitzungen. Bei einem der letzten Treffen im Herbst 2014 wurde die Idee konkreter besprochen. So wurde beschlossen, diesen Austausch auf der Ebene der Tourist-Information zu beginnen. Der Leiter der Tourist-Info wird im Mai nach Bayern reisen.

11.04. 5. Nord-Deutsche Landes-Cocktail-Meisterschaft

Dorf Zechlin/Rügen (DR). Am Sonntag, 12. April, führt der Berufsverband der Deutsche Barkeeper-Union e.V. die Landes-Cocktail-Meisterschaften der Barmaids und Barkeeper der DBU e.V. als Basiswettbewerb zur Deutschen Cocktail - Meisterschaft 2015 durch. Wiederholt werden die Sektionen Mecklenburg-Vorpommern, Berlin-Brandenburg und Hamburg-SH-Bremen die Meisterschaft zusammen stattfinden lassen. Mit dabei sind auch Barmaids und Barkeeper von der Insel Rügen, die im brandenburgischen Dorf Zechlin um Plätze kämpfen.Beginn ist um 14 Uhr, die Siegerehrung wird gegen 18 Uhr stattfinden. Interessierte Gäste sind gern willkommen, so Steffen Pörschmann, 1.Vorsitzender der Sektion Mecklenburg-Vorpommern Deutsche Barkeeper Union e.V. aus Binz.

08.04. Vortrag: Neues Wohnen im Alter

Bergen auf Rügen (DR). Was machen, wenn das eigene Haus zu groß wird, die Kinder in der Ferne bleiben und Arzt und Einkaufsmöglichkeiten nicht mehr „um die Ecke“ zu erreichen sind? Eine Frage, die viele Menschen bewegt und die nach neuen Antworten sucht. Helfen mit Ideen, Projektbeispielen und einer einschlägig erfahrenen Referentin soll eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Rügen. Unter dem Titel „Neues Wohnen im Alter – Individualität in Gemeinschaft“ am 9. April in Bergen um 14.30 Uhr im MIZ (Markt 12) spricht Sabine Eyrich über innovative Wohnformen als Lösungsangebot für den demographischen Wandel. Die Diplom-Ingenieurin der Beratungsstelle Stattbau Berlin berichtet anhand langjähriger Erfahrungen in der Wohnberatung über vielfältige Formen des gemeinschaftlichen Wohnens und neuer Wohnformen von der Gruppenfindung, über die Planung bis zur Realisierung von Projekten. Unterstützt wird sie von der Bundestagsabgeordneten Heidrun Bluhm, wohnungspolitische Sprecherin der LINKS-Fraktion. Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an interessierte EinwohnerInnen sowie an Vertreter von Kommunen und Wohnungsgesellschaften bzw. -genossenschaften.

27.03. Halbtägige Arbeiten auf der Rügenbrücke!

Stralsund/Rügen (DR). Am Freitagvormittag (27.03.2015) wird die elektronische Verkehrsbeeinflussungsanlage auf der Rügenbrücke zeitweilig abgeschaltet. Von 7.00 bis ca. 13.00 Uhr erfolgen an der B 96, Rügenbrücke, Arbeiten an der Stromversorgung der Verkehrsbeeinflussungsanlage (VBA). In dieser Zeit wird die VBA außer Betrieb genommen und dann, je nach Voranschreiten der Arbeiten, wieder teilweise und zum Abschluss der Arbeiten komplett in Betrieb gehen. Während der Arbeiten kann der Fahrzeugverkehr die Brücke ohne Beeinträchtigung unter Beachtung der vorhandenen Verkehrszeichen sowie der Fahrbahnmarkierung passieren. Für jede Fahrtrichtung ist die jeweils rechte äußere Fahrspur zur Benutzung vorgesehen. Die mittlere Fahrspur bleibt auf Grund der nicht vorhandenen Verkehrsregelungsmöglichkeiten durch die VBA gesperrt.

27.03. 1. Immobilientag Vorpommern am Wochenende

Stralsund/Rügen (DR). Am 29. und 30. April findet unter der Schirmherrschaft von Harry Glawe (CDU), dem Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus des Landes Mecklenburg-Vorpommern, der erste Immobilientag Vorpommern in der Hansestadt Stralsund statt, der sich zu einem regelmäßig wiederkehrenden Branchentreffpunkt für die Region entwickeln soll. Organisiert wird der Immobilientag durch die Wirtschaftsfördergesellschaft (WFG) Vorpommern mit der Unterstützung zahlreicher regionaler Partner. Das konkrete Programm ist im Internet unter http://www.invest-in-vorpommern.de zu finden.

26.03. Wirtestammtisch des DeHoGa Rügen

Bergen auf Rügen (gü). Interessierte Mitglieder des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Rügen sowie touristische Leistungsträger der Insel Rügen sind am kommenden Montag, 30. März, zum traditionellen Wirtestammtisch des DeHoGa willkommen. Dieser beginnt um 15 Uhr im „Park-Hotel Rügen“ (Stralsunder Chaussee 1). Auf der Tagesordnung stehen an diesem Nachmittag folgende Themen, die diskutiert werden sollen: * Windkraftanlagen * Fördermitglieder * Ferienkorridor * Regionale Esskultur * Vorbereitung Saison * Informationen

Der Vorstand bittet um rege Teilnahme zum nächsten Wirtstammtisch.

25.03. Ermittlungserfolg der Polizei

Bergen auf Rügen (DR). Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu einer räuberischen Erpressung am 18.02.2015 in einer Bergener Spielothek konnten die Beamten der Bergener und Sassnitzer Kriminalpolizei vier Tatverdächtige ermitteln. Unterstützt wurde die Kriminalpolizei durch Beamte des Polizeihauptreviers Bergen und dem Polizeirevier Sassnitz sowie den Außenstellen der Kriminalkommissariate in Teterow und Ribnitz-Damgarten. Am 24.03.2015 wurden bei den Tatverdächtigen Durchsuchungen durchgeführt. Gegen drei Männer von der Insel Rügen im Alter von 21 bis 27 Jahren sind Haftbefehle erlassen worden. Die Tatverdächtigen sind am 24.03.2015 festgenommen und am 25.03.2015 in Justizvollzugsanstalten überstellt worden. Das Ermittlungsverfahren dauert noch an, sodass derzeit keine weiteren Auskünfte gegeben werden können.

20.03. Anmeldungen für Rügenbrücken-Marathon

Stralsund/Rügen (DR). Es geht los! Ab sofort können sich interessierte Läufer und Walker für den 8. Sparkassen Rügenbrücken-Marathon und DAK Lauf- und Walking Day anmelden! Das größte Sportereignis Vorpommerns findet in diesem Jahr am Sonnabend, 17. Oktober, statt. Veranstalter sind – wie schon in den Jahren zuvor – die Hansestadt Stralsund und der Landkreis Vorpommern-Rügen. Darüber informiert die Landkreisverwaltung. Zur Auswahl stehen auch 2015 wieder verschiedene Laufstrecken. Diese reichen vom Marathon und Halbmarathon über die 12 km und 6 km bis hin zum Kinderlauf, der als einziger Lauf ausschließlich in der Hansestadt stattfindet. Alle anderen Strecken führen über die Rügenbrücke. Das gilt auch für die Walker, die die Möglichkeit haben, zwischen 12 km und 6 km zu wählen.  Anmeldungen sind online möglich unter http://www.davengo.com oder http://www.ruegenmarathon.de. Formulare zum Ausfüllen sind ebenso beim Sportbund Hansestadt Stralsund e.V. (Barther Straße 70, 18437 Stralsund) erhältlich. Für telefonische Auskünfte stehen Mitarbeiter der AG Rügenbrücken-Marathon unter (03831) 293376 zur Verfügung.

Weitere Tickermeldungen

Das Wetter auf der Insel

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wettervorhersage Bergen
Aktuelles Wetter aufwww.wetter.de


Das Titelthema vom 30. April 2015

Anja Ratzke entscheidet Bürgermeisterwahl

Herausforderin schlägt Amtsinhaberin Andrea Köster mit 54,8 zu 45,2 Prozent

Bergen auf Rügen (gü). Politische Zeitenwende in Rügens größter Stadt! Bürgermeisterin Andrea Köster (CDU) hat die Wahl gegen ihre Herausforderin Anja Ratzke (parteilos) am letzten Sonntag verloren. Die Unternehmerin Ratzke konnte sich bei einer Wahlbeteiligung von 39,92 Prozent gegen die Amtsinhaberin durchsetzen. Im Jahr 2008 lag die Wahlbeteiligung bei 35 Prozent. Von den 11.874 wahlberechtigten Einwohnern der Stadt haben gerade einmal 4.741 Frauen und Männer ihre Stimme abgegeben. Somit haben sich fast zwei Drittel der Bürger für diese Wahl zur neuen Bürgermeisterin nicht interessiert.

Von den aktiven Wählern votierten am zurückliegenden Sonntag 2.119 für Andrea Köster und 2.568 für Anja Ratzke. Immerhin 54 der abgegebenen Stimmen sind im Rahmen der Auszählung als ungültig eingestuft worden. Von den insgesamt 4.741 Stimmen wurden 1.059 Stimmen im Vorfeld der Wahl mittels Briefwahl abgegeben. Mit 54,8 Prozent für die parteilose Herausforderin gibt es ein Wahlergebnis, das manch ein politischer Protagonist in der Stadt so nicht erwartet hätte, lautete am Sonntagabend der Tenor, als sich die Stimmenanteile im Laufe der Auszählung konkretisierten.

Andrea Köster kommt demnach auf 45,2 Prozent der Stimmen nach dem vorläufigen Ergebnis. Der Wahlausschuss der Stadt tagte am gestrigen Dienstag, um das amtliche Endergebnis festzustellen (lag bei der Redaktionsschluss noch nicht vor).

Weiter Lesen: "Anja Ratzke entscheidet Bürgermeisterwahl"

OSTSEE ANZEIGER
DER RÜGANER
erscheint jeweils mittwochs in einer Trägerauflage von 37.000 Stück.

Rüganer Anzeiger Titelblatt